Für Sie im Europäischen Parlament

Zy­pern: Bis­he­ri­ge Pro­fi­teu­re nun end­lich in Mit­haf­tung

Ban­ken­sa­nie­rung bleibt nicht beim Steu­er­zah­ler hän­gen

Mit der nun end­lich ge­fun­de­nen Lö­sung kann Zy­pern in der Eu­ro­zo­ne blei­ben. Gleich­zei­tig wer­den Groß­an­le­ger in er­heb­li­chem Ma­ße zur Fi­nan­zie­rung des Ret­tungs­plans her­an­ge­zo­gen.

„Die Eu­ro-Zo­ne bleibt in­takt. Das ist ein wich­ti­ges Si­gnal der So­li­da­ri­tät. Und es ist rich­tig, dass die­je­ni­gen, die jah­re­lang vom Ge­schäfts­mo­dell Zy­pern pro­fi­tiert ha­ben, jetzt auch zur Kas­se ge­be­ten wer­den. Die Bot­schaft ist: Die Ab­wen­dung ei­nes Staats­bank­rotts bleibt nicht am Steu­er­zah­ler hän­gen“, sag­te der CDU-Eu­ro­pa­ab­ge­ord­ne­te Axel Voss.

„Die lan­ge Hän­ge­par­tie zur Be­tei­li­gung der An­le­ger hat aber dem Ver­trau­en in den Eu­ro ge­scha­det. Die jet­zi­ge Lö­sung hat­te die zy­prio­ti­sche Re­gie­rung vor ei­ner Wo­che lei­der noch ab­ge­lehnt. Dass die Ein­la­gen­si­che­rung für Gut­ha­ben bis 100.000 Eu­ro nun auch für das Eu­ro-Mit­glied Zy­pern gilt, schafft Klar­heit. Kein Klein­an­le­ger muss um sein Er­spar­tes fürch­ten“, so Voss.

„Das ‚Ge­schäfts­mo­dell Zy­pern‘ ist mit dem heu­ti­gen Ta­ge end­gül­tig vom Tisch. Ei­nen Ban­ken­sek­tor, des­sen Bi­lanz­vo­lu­men ein Sie­ben­fa­ches der na­tio­na­len Wirt­schafts­leis­tung be­trägt, kann sich kein Land leis­ten. Die Ab­hän­gig­keit von Fi­nanz­kri­sen ist da­mit so un­ver­ant­wort­lich groß, dass man kei­ne lang­fris­ti­ge So­li­da­ri­tät der Eu­ro-Part­ner ein­for­dern kann. Nun wird der zy­prio­ti­sche Ban­ken­sek­tor schrump­fen müs­sen“, führ­te Voss aus.

 

In­for­ma­tio­nen zur Fi­nanz- und Wirt­schafts­kri­se in der EU

03.09.2014

Die Eu­ro­päi­sche Uni­on hat auf die glo­ba­le Wirt­schafts­kri­se mit ver­schie­de­nen Maß­nah­men re­agiert. Ei­ne Über­sicht fin­den...

Po­si­ti­on der CDU/CSU-Gruppe zur Fi­nanz- und Wirt­schafts­kri­se

Hier fin­den Sie die Po­si­ti­on der CDU/CSU-Gruppe im Eu­ro­päi­schen Par­la­ment zur Fi­nanz- und Wirt­schafts­kri­se.  ...

Deutsch-fran­zö­si­sche Alli­anz ge­gen Euro­bonds

13.01.2013

Gemein­same Anlei­hen lösen Ver­schul­dungs­pro­blem nicht

Jetzt herrscht Rechts­klarheit, auch für die Märk­te

12.09.2012

Axel Voss: „Heute ist ein guter Tag für mehr Sta­bi­li­tät in der Euro­päi­schen Union!“